Ein Mann streitet sich mit seiner Frau und macht eine drohende Geste. Ihr Sohn beobachtet den Streit aus dem Hintergrund.
Hilfe für Opfer
Eine Mutter tröstet ihr Erwachsene Tochter und nimmt sie in den Arm
Hilfe für Aussenstehende

Telefonberatung

Sprechen Sie am Telefon mit einer Fachperson über Ihre Situation. Gemeinsam suchen Sie nach Lösungen. Die Beratung ist vertraulich, anonym und kostenlos.

Onlineberatung

Schreiben Sie der Beratungsstelle, was Sie erleben. In 1 bis 3 Tagen bekommen Sie Antwort. Die Onlineberatung läuft über eine geschützte Plattform. Sie ist vertraulich und kostenlos.

Beratung vor Ort

Rufen Sie eine Opferberatungsstelle an. Vereinbaren Sie einen Termin für ein vertrauliches Gespräch vor Ort.

Schutzeinrichtungen

Wenn Sie zu Hause nicht mehr sicher sind, können Sie in eine unserer Schutzunterkünfte kommen. Dort sind Sie und Ihre Kinder vor häuslicher Gewalt geschützt.

Gewaltschutz & Strafverfolgung

Melden Sie der Polizei, wenn Sie von Gewalt betroffen sind und Schutz benötigen. Gewalt ist nicht akzeptabel und wird strafrechtlich verfolgt.

16 Tage gegen Gewalt an Frauen* ist eine internationale Kampagne, die jährlich auf geschlechtsspezifische Gewalt aufmerksam macht. Diese startet jeweils am 25. November, am internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen*, und endet am 10. Dezember, am Tag der Menschenrechte. Dieses Jahr wird das Thema «Mutterschaft und Gewalt» fokussiert. Mehr Informationen zu diesem Thema finden Sie hier.

Während der Kampagne finden verschiedenste Veranstaltungen in der ganzen Schweiz zum Thema Gewalt gegen Frauen* statt. Anlässe im Kanton Zürich finden Sie hier: 
16 Tage – Veranstaltungen im Kanton Zürich.

Ausführliche Informationen zur Kampagne finden Sie auf der Homepage www.16tage.ch.

Das sollten Sie wissen

Was kann ich für meine Kinder tun?

Wie kann mir eine Beratung helfen?

Wo kann sich die gewalttätige Person beraten lassen?

Gewalt gegen Frauen stoppen